Mittels Eingabe eines Stichwortes werden Ihnen während dem Eintippen Vorschläge angezeigt. Falls Sie alle Resultate sehen möchten, drücken Sie die Eingabe-Taste.

Psychologisch-therapeutisches Arbeiten

Herausgeber: Laufbahnzentrum Zürich / SDBB | CSFO
Sprache: Deutsch
Auflage: 5. vollständig aktualisierte Auflage 2010
Umfang: 366 Seiten
Preis: CHF 90.00
Art.-Nr.: LI1-6197
ISBN: 978-3-908003-48-9
Beschreibung
Was gibt es alles für Methoden und Therapieverfahren im Bereich des psychologisch-therapeutischen Arbeitens? Wie unterscheiden sie sich? Wo gibt es welche Ausbildungen? Nach 2002 hat es die Fachstelle für Erwachsenenbildung FEB des Laufbahnzentrums Zürich ein weiteres Mal unternommen, in einer aufwändigen Arbeit dieses Fachgebiet zu recherchieren und für den Durchblick im Dschungel zu sorgen.
Viele Erwachsene interessieren sich im Verlauf ihres Berufslebens für den Einstieg in einen helfenden Beruf – dazu gehören auch die psychologisch-therapeutischen Tätigkeiten. In diesem Bereich ist der Bedarf nach einer Übersichts- und Strukturierungshilfe gross, denn Berufsfeld und Ausbildungsangebot sind sehr breit und vielschichtig. Bis heute ist dieses Berufsfeld auf der Ebene der Ausbildung gesetzlich wenig geregelt oder dann sehr unterschiedlich (kantonale Bestimmungen). Nun sind gesetzliche Regelungen für Teilbereiche am Entstehen: v.a. eine eidgenössische Höhere Fachprüfung für die Kunsttherapie, eine eidgenössische Höhere Fachprüfung für die Komplementärtherapie sowie das sehr gewichtige eidg. Psychologieberufe-Gesetz, das zurzeit im eidgenössischen Parlament in Diskussion ist.
Diese zukünftigen Erlasse haben schon im Voraus einen gewissen Einfluss gehabt, aber sie haben noch nicht ihre volle Wirkung entfaltet, und zudem gibt es weiterhin Bereiche, die ausserhalb dieser Regelungen bleiben werden. Diese Situation führt momentan dazu, dass Überblick und Orientierung nach wie vor ziemlich schwierig sind, nicht nur für Klientinnen und Patienten, aber auch für Personen, die sich über dieses Berufs- und Ausbildungsfeld informieren möchten oder für Fachleute der Berufs- und Laufbahnberatung.
Besonders die Nachfrage seitens vieler Kolleginnen und Kollegen aus der Berufs- und Laufbahnberatung nach einer Aktualisierung hat die FEB motiviert, das bestehende Werk «Psychologisch-therapeutisches Arbeiten» aus dem Jahr 2002 neu zu erarbeiten. Dabei hat sich die Fachstelle soweit wie möglich an der bisherigen und geschätzten Form der Darstellung von Therapiemethoden und Ausbildungsangeboten orientiert. Es sollte vor allem das Ausbildungsangebot aktualisiert und die berufspolitischen bzw. gesetzlichen Entwicklungen aufgenommen werden.
Im Bereich der Ausbildungen hat seit 2002 ein grosser Wechsel stattgefunden, zum Beispiel im Bereich der Kunsttherapie: Unter Berücksichtigung der Institutsschliessungen, der neuen Anbieter, der Umkrempelung bestehender Angebote kann man sagen, dass etwa die Hälfte des Angebotes gegenüber 2002 neu ist. Dies zeigt wie dynamisch bzw. kurzlebig der Ausbildungsmarkt ist.
«Psychologisch-therapeutisches Arbeiten» ist ein äusserst wertvoller Überblick über ein schwierig zu fassendes Gebiet und als solcher unverzichtbar für die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung und die BIZ. Es kann aber auch allen Fachleuten in diesem Gebiet und allen Interessierten an diesem Gebiet gute Dienste leisten. Die Fülle der Richtungen ist beeindruckend. Das Medium wird als gelochte Loseblattsammlung ausgeliefert und kann so einfach in einem Ordner abgelegt werden.