Mittels Eingabe eines Stichwortes werden Ihnen während dem Eintippen Vorschläge angezeigt. Falls Sie alle Resultate sehen möchten, drücken Sie die Eingabe-Taste.

Glaser/in EFZ

Herausgeber: SDBB | CSFO
Sprache: Deutsch,Français,Italiano
Auflage: Ausgabe 2013
Umfang: 11 Min. 22. Sek. (Film); 1 Min. (Clip)
Preis: CHF 80.00
Art.-Nr.: DVD1-1132
Beschreibung
Glaser und Glaserinnen EFZ sind Spezialisten für die Bearbeitung und die Montage von Flachglas. Sie stellen aus Flachglas mit modernen Hilfsmitteln und grossen Anlagen verschiedenste Bauteile und Objekte her – von ganzen Eingangsbereichen aus Glas über Duschen, Spiegeln, Geländern, Möbeln bis hin zu Massfenstern, Glasdächern oder Glasfassaden.

So vielseitig einsetzbar der Werkstoff Glas ist, so vielfältig ist der Tätigkeitsbereich der Glaser und Glaserinnen. Sie planen ihre Aufträge und bearbeiten danach Glas von Hand oder mit computergesteuerten Maschinen. Zudem sind sie zuständig für die Montage auf der Baustelle.

Der Film begleitet einen Glaser EFZ in die Wohnung einer Familie, für die er eine neue Glasduschwand einbauen soll. Nach der Beratung misst er die Dusche aus. «Bei uns werden Einzelanfertigungen gemacht. Deshalb müssen die Masse hundertprozentig stimmen. Zurück im Büro übertrage ich all meine Notizen ins CAD-Programm.» Es benötigt verschiedene Arbeitsschritte, bis eine Glasduschwand fertig ist. «Als erstes muss das Glas genau zugeschnitten werden. Bei uns wird dies mit computergesteuerten Zuschnittmaschinen durchgeführt. Danach geht das Glas zum Schleifautomaten.» Bevor er das Duschglas in der Wohnung montieren kann, wird das Glas in der Härterei zu Sicherheitsglas verarbeitet.

Handwerkliches Geschick, technisches Interesse sowie räumliches Vorstellungs
vermögen sind ebenso wichtige Anforderungen an die Berufsleute wie körperliche Beweglichkeit und Teamfähigkeit. «Trotz der vielen Maschinen, die wir mittlerweile in der Werkstatt haben, ist Handarbeit nach wie vor gefragt.» Im Film bearbeitet der Glaser unter anderem von Hand ein Fensterglas. Sorgfältig bricht er ein Loch für ein Katzentürchen aus und setzt anschliessend das Türchen ein.

Der Film ist durch einen Clip mit einer Kurzübersicht über den Beruf ergänzt.